Alle Infos zum Waschball

Alle Infos zum Waschball

Viele von Euch haben uns Fragen zur Verwendung des Waschballs geschickt. Hier kommen die Antworten auf Eure Waschball-Fragen.

Inhaltsverzeichnis:

Was ist ein Waschball?
Wie wird der Waschball angewendet und wie funktioniert der Ball?
Bei welcher Temperatur ist der Waschball zu verwenden?
Geht es ganz ohne Waschmittel?
Kann ich Weichspüler verwenden oder verkleben die Kügelchen dann?
Wie lange kann ich den Waschball benutzen?
Kann ich mehrere Waschbälle gleichzeitig verwenden, um die Waschkraft zu vergrößern?
Was spare ich an Geld und Strom?
Kann ich auch einen Anti-Kalk Tab bei jedem Waschgang hinzugeben?
Wie merke ich das der Waschball verbraucht ist?
Genügt es, auch den Ball zum Trocknen auf die Heizung zu legen oder muss es die Sonne sein?
Lässt die Magnetwirkung irgendwann nach?
Ist die Waschwirkung abhängig von der Temperatur?
Sind allergische Reaktionen zu erwarten, weil etwas aus den Kügelchen entweicht auf die man allergisch reagieren könnte?
Eignet sich der Waschball für Allergiker?
Wo bekomme ich den Waschball von Io Nova? 

Was ist ein Waschball?

Der Eco Waschball ist eine Kugel aus TPR, welche mit vier verschiedenen Mineralien (Anti-Mikrobiell, Anti-Chlor, Alkali und negative Ionen) und zwei Magneten gefüllt ist. Der Waschball dient als Ersatz und somit als nachhaltige Alternative für herkömmliche Waschmittel.

Wie wird der Waschball angewendet und wie funktioniert der Ball?

Der Waschball von Io Nova kann in allen herkömmlichen Waschmaschinen eingesetzt werden. Dafür legt man den Waschball zu der Schmutzwäsche dazu und startet das Waschprogramm. Die Waschkugel ist für sämtliche Stoffarten geeignet, egal ob Koch-, Weiß oder Pflegewäsche. Zwischen 20° und 95° Celsius funktioniert der Ball. Dank der verschiedenen Mineralkugeln und der zwei Magnete im inneren des Balles wird der pH-Wert des Wassers erhöht und Schmutz kann sich somit leichter lösen. Darüber hinaus hat die Waschkugel durch die enthaltenen Mineralien eine antibakterielle Wirkung, sodass Wäsche bereits bei 30° Celsius Bakterienfrei ist. Das spart vor allem Strom und macht die Kugel noch ein Stück mehr zur umweltfreundlichen Alternative für Waschmittel. Außerdem ist die Reinigung durch den Waschball sehr schonend, was der Haltbarkeit der Kleidung im erheblichen Maße zugutekommt.

Bei welcher Temperatur ist der Waschball zu verwenden?

Der Waschball kann von Temperaturen wie 30° Celsius als auch bei bis zu 95° Celsius verwendet werden. Wir empfehlen, auf die Pflegehinweise der Kleidungsstücke zu achten, um das beste Waschergebnis zu erzielen und die Fasern nicht zu beschädigen. Es sei jedoch gesagt, dass auch schon mit niedrigen Temperaturen großartige Erfolge erzielt werden können.

Geht es ganz ohne Waschmittel?

Wir können mit guten Gewissen und aus eigener Erfahrung heraus diese Antwort mit einem klaren, JA in 99% der Fälle! beantworten. Lediglich bei starken Verschmutzungen kann es nötig sein einen hartnäckigen Fleck vorzubehandeln. 

Kann ich Weichspüler verwenden oder verkleben die Kügelchen dann?

Grundsätzlich schadet Weichspüler unserem Waschball nicht und kann gerne als Ergänzung in das Weichspüler Fach gegeben werden, um der Wäsche einen frischen Geruch zu verschaffen. Die Mineralkugel verkleben durch die Verwendung nicht.
Jedoch raten wir im Allgemeinen eher von Weichspüler ab, da einige Inhaltsstoffe wie z.B. Farb- und Duftstoffe sich nicht aus dem Abwasser filtern lassen. Darüber hinaus können Duftstoffe unter anderem auch eine Allergie bei sensiblen Hauttypen hervorrufen. Also Weichspül-Liebhaber aufgepasst! Hier haben wir noch zwei Alternativen, die fast jeder im Hausmittelschrank hat:
1. Die Hausmittel Natron und Waschsoda sind die Retter in der Not. Sie ersetzen nicht nur Weispüler, sondern erhöhen auch noch die Waschkraft. Einfach zwei Esslöffel Natron oder Soda in 100ml Wasser auflösen und in das Weichspüler Fach geben.
2. Als Alternative kann auch eine kleine Menge Essig (30ml) verwendet werden. Das macht die Wäsche herrlich weich, da es sich schön um die Fasern schmiegt. Keine Sorge, der Geruch verfliegt während des Waschvorgangs. Pluspunkt: Die Waschmaschine wird zusätzlich noch vor Kalkablagerungen geschützt.

Wie lange kann ich den Waschball benutzen?

Der Waschball hält bis zu 1000 Waschladungen und sollte hin und wieder (nach 30-40 Waschladungen) in die Sonne gelegt werden. So bauen sich die Mikroorganismen wieder auf. Experten-Tipp! Wenn man die Haltbarkeit darüber hinaus verlängern möchte ist es ratsam nicht über 40° Celsius zu waschen. Das schont den Ball und verlängert seine Haltbarkeit enorm.

Kann ich mehrere Waschbälle gleichzeitig verwenden, um die Waschkraft zu vergrößern?

Ja, grundsätzlich können auch mehrere Waschbälle gleichzeitig verwendet. Bei einer durchschnittlich gefüllten Waschmaschine (5kg) reicht ein Waschball vollkommen aus. Bei einer 9kg Waschmaschine die gut gefüllt ist, können auch gerne zwei Waschbälle verwendet werden, um die Waschkraft zu steigern.

Was spare ich an Geld und Strom?

Der Io Nova Waschball kostet 19,95€. Rechnet man pro Jahr bei traditioneller Waschweise mit Waschmittelkosten von etwa 200 Euro, hat man nach drei Jahren eine Ersparnis von knapp 600 Euro. Achtung! Darin sind die gesparten Stromkosten noch nicht enthalten. Da mit dem Waschball Wäsche mit 30 Grad oder 40 Grad Celsius gewaschen werden kann benötigt eine Wäsche mit Waschball weniger Energie für die Wassererhitzung. Das ist aber nicht das einzige Strom-Einsparpotenzial. Waschen mit einer Waschkugel findet meist auf Waschstufen mit wenig Energie- und Schleuderbedarf statt. Bei einer 60 Grad Wäsche spart man 40 bis 50 Prozent an Strom, wenn man sie stattdessen auf 30 Grad mit einem Waschball wäscht.

Kann ich auch einen Anti-Kalk Tab bei jedem Waschgang hinzugeben?

Generell ist es kein Problem beim Waschvorgang einen Anti-Kalktab beizufügen. Aber auch mit herkömmlichem Hausmittel kann die Waschmaschine wunderbar entkalkt werden. Hierzu verwenden wir immer sehr gerne Zitronensäure.
So geht’s:

  1. Vermische acht Löffel Zitronensäure-Pulver in einer Schüssel mit etwa einem halben Liter kaltem Wasser.
  2. Verrühre das Pulver gut, bis es sich aufgelöst hat.
  3. Gib nun die Flüssigkeit in das Waschmittelfach und starte die 30-Grad-Wäsche (ohne Vorwäsche).
  4. Wenn die Waschmaschine eine Pause-Taste hat, kannst du diese nach ca. 15 Minuten drücken, damit die Zitronensäure für ca. zwei Stunden einwirken kann. Gibt es die Taste nicht, kannst du die Waschmaschine auf „Aus“ drehen.
  5. Anschließend setzt du den Waschgang fort und lässt ihn bis zum Ende durchlaufen.

 

Wie merke ich das der Waschball verbraucht ist?
Im Allgemeinen kann der Waschball für bis zu 1000 Waschladungen in der Waschmaschine verwendet werden. Als Grundregel sagen wir: Wenn der Ball beim Hin und Her bewegen kein Rascheln mehr von sich gibt sind die Kugel im Inneren aufgebraucht. Das bedeutet, dass der Waschball gegen einen neuen ausgetauscht werden sollte.

Genügt es, auch den Ball zum Trocknen auf die Heizung zu legen oder muss es die Sonne sein?
Aus unserer Sicht spielt es keine Rolle, ob der Waschball zum Trocknen auf die Heizung gelegt wird oder in der Sonne trocknet. Hier kommt es auch immer darauf an, wo die Waschmaschine steht und welche Gegebenheit man hat. Im Keller bietet sich die Heizung mehr an. Steht die Maschine jedoch oben in der Wohnung kann bei gutem Wetter der Ball auch an die frische Luft zum Trocknen gelegt werden. Wichtig ist nur, dass der Ball nach ca. 20 Waschvorgängen vollständig trocknen kann, umso das Verklumpen/ Verkleben der Mineralkugeln zu vermeiden.

Lässt die Magnetwirkung irgendwann nach?
Magnete behalten ihren Magnetismus unter normalen Umständen fast unbegrenzt. Der Waschball kann für ca. 1000 Waschladungen verwendet werden. Diese Laufzeit ist kein Problem für die zwei Magneten im Inneren des Waschballs. 

Ist die Waschwirkung abhängig von der Temperatur?
Nein, die Waschwirkung des Waschballs ist nicht abhängig von der Temperatur. Für jedes Kleidungsstück gibt es einen Pflegehinweis. Diese sind auch bei herkömmlichen Waschmitteln zu beachten. Das gleiche Prinzip gilt auch bei unserer Waschkugel. Wir empfehlen jedoch sehr stark verschmutze Kleidung mit Gallseife oder einem Fleckenspray vorzubehandeln. Im Allgemeinen ist es aber natürlich besser, wenn die Kleidung mit einer niedrigen Grad Zahl wäscht. Das spart nicht nur Strom, sondern auch Geld. 

Sind allergische Reaktionen zu erwarten, weil etwas aus den Kügelchen entweicht, auf die man allergisch reagieren könnte?
Nein, der Waschball ist speziell für Allergiker und Kinder geeignet. Die Mineralkugel sind ohne Duftstoffe oder mit anderen Zusätzen die Hautirritationen hervorrufen können versehen. Der Waschball kann ohne Bedenken verwendet werden. 

Eignet sich der Waschball für Allergiker?
Durch fehlende Tenside eignet sich der Ball insbesondere für Allergiker, die mit manchen Waschmitteln Probleme bekommen können. In der Io Nova Waschkugel ist keinerlei zusätzliche Chemie enthalten, die den Körper oder die Haut reizen kann.

Wo bekomme ich den Waschball von Io Nova?
Den Io Nova Waschball bekommst du momentan in unserem Onlineshop auf www.io-nova.de, bei der Mayersche Buchhandlung oder der Buchhandlung Osiander.

Was sind Eure Erfahrungen mit dem Waschball?

In der gleichen Kategorie


Hinterlassen Sie einen Kommentar

translation missing: de.blogs.comments.description