Nussmilchbeutel steht neben Mandelmilch mit Rezeptkarte - Io Nova

Nussmilchbeutel - Was ist das und wofür brauche ich die?

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Nussmilchbeutel?
Wann und wofür benutze ich einen Nussmilchbeutel?
Wie benutze ich einen Nussmilchbeutel richtig?
Rezeptvorschlag
Reinigung und Pflege von einem Nussmilchbeutel
Hanffaser oder Baumwolle als Material –
 was eignet sich besser?

 

Was ist ein Nussmilchbeutel?

Ein Nussmilchbeutel aus qualitativ hochwertiger Hanffaser kann Dich unterstützen, wenn du Nussmilch (Cashew-, Macadamia-, Mandel-, Haselnussmilch) zu Hause selbst herstellen möchtest. Grundsätzlich ist ein Nussmilchbeutel, wie das Wort schon verrät, ein Beutel aus Hanf- oder Baumwollfaser. Dieser Beutel ermöglicht eine feine Filterung. Einen guten Nussmilchbeutel erkennt man daran das er engmaschig, möglichst haltbar und naturbelassen (farblos & unbedruckt) ist.

Wann und wofür benutze ich einen Nussmilchbeutel?

Die Beweggründe für die eigene Herstellung von Nussmilch können individuell stark variieren.

Manche Menschen mögen den Prozess der eigenen Herstellung von pflanzlicher Milch, manche möchten auf den Kauf von Einweg-Milchtüten verzichten, manche möchten nicht so viel vom Supermarkt nach Hause schleppen und wiederum andere scheuen die hohen Preise von pflanzlicher Milch. Fakt ist: Mit einem Nussmilchbeutel bestimmst nur Du ganz allein, welche Inhaltsstoffe in deine Nussmilch gelangen und wie der Geschmack tatsächlich ist. Wenn Du Dich in diesen Beweggründen wiederfindest, dann ist dieser Ratgeberbeitrag genau das richtige für Dich. Unser Nussmilchbeutel ist bspw. aus sehr engmaschiger Hanffaser und ermöglicht dadurch eine sehr feine Filterung. Ziel ist dabei, dass die groben Nussstücke herausgefiltert werden und lediglich die fertige Mandelmilch durch den Beutel in ein beliebiges Gefäß Deiner Wahl gelangt.

Wie benutze ich einen Nussmilchbeutel richtig?

Doch gehen wir der Reihe nach vor. Ganz zu Beginn musst Du dich zunächst für eine Nussmilchsorte Deiner Wahl entscheiden. Ich selbst bevorzuge Mandelmilch, da mich der Geschmack persönlich am meisten abholt. Aber auch Macadamia- oder Cashewmilch schmecken gut und können mit dem Nussmilchbeutel hergestellt werden. Sobald Du die Nüsse Deiner Wahl eingekauft hast, kann es losgehen.

Du benötigst für den Start folgende Zutaten: 

  • 100 g Mandeln
  • 750-1000 ml Wasser
  • 2-4 Datteln
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Vanille (auf Wunsch und je nach Geschmack)

Vorbereitung:

Für eine leichtere Verarbeitung empfehlen wir die Mandeln für 1-2 Stunden in kaltes Wasser einzulegen. (bei Haselnüssen sollte dieser Vorgang für 7-8 Stunden erfolgen)

Step by Step Beschreibung für die Herstellung von Mandelmilch: 

  1. 100g Mandeln werden gemeinsam mit den Datteln für die „Süße“, mit dem Salz und der Vanille in einen Standmixer oder Thermomix gegeben. Wenn Du beides aktuell nicht zur Hand hast, dann funktioniert das Rezept ebenso gut mit einem Stabmixer.
  2. Dann gibst du 750-1000 ml (je nachdem wie intensiv der Geschmack am Ende sein soll) in den Mixer hinzu.
  3. Danach schmeißt du den Mixer an und pürierst, bis keine groben Nussstücke mehr zu sehen sind. Bei meinem Mixer dauert das ca. 25-30 Sekunden.
  4. Anschließend nimmst du den Nussmilchbeutel zur Hand und füllst den Mixerinhalt ein. Jetzt liegt es an Dir die Flüssigkeit in Ruhe abzuseihen und vorsichtig durch die Maschen des Nussmilchbeutels zu massieren. Nimm Dir dazu ruhig ein bisschen Zeit. Die Herstellung von Nussmilch ist immer auch ein bisschen Meditation und zur Ruhe kommen. Das sollte bei Deiner Herstellung von Nussmilch niemals zu kurz kommen.

Anschließend bist du fertig und Du kannst die Nussmilch problemlos für 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Bei mir hält sie meistens auf Grund des großartigen Geschmacks keine 24 Stunden :D

Reinigung und Pflege von einem Nussmilchbeutel

Direkt nach der Zubereitung solltest Du den Nussmilchbeutel umstülpen und kurz mit lauwarmem Wasser auswaschen. Alternativ darf der Nussmilchbeutel auch bei 40° C in der Waschmaschine gewaschen werden. Perfekt geeignet für die Reinigung ist unser Waschball, weil dadurch keinerlei Duftstoffe in die Fasern des Nussmilchbeutels gelangen können. Die Trocknung kann in der Sonne oder einfach an der frischen Luft erfolgen, sodass Dein Nussmilchbeutel wieder schnell einsatzbereit ist.

 

Hanffaser oder Baumwolle als Material – was eignet sich besser?

Die Vorteile von Hanf als Rohstoff für die Herstellung von Nussmilchbeuteln überwiegen deutlich ggü. der Verwendung von Baumwolle. Deshalb haben wir uns für Hanffaser bei der Herstellung unserer Nussmilchbeutel entschieden. 

Einige Vorteile im Überblick:

  • Hanf ist sehr anspruchslos und wächst auf fast jedem Boden. Somit findet man Hanf von den Tropen bis in den hohen Norden. Baumwolle hingegen wächst nur in wenigen Regionen. Das hat unmittelbar Auswirkungen auf die Transportwege.
  • Hanffasern sind sehr widerstandsfähig und langlebig. Der Stoffkreislauf wird automatisch verlängert, weil Hanffaser öfter recycelt werden kann.
  • Sowohl die Blätter, der Stängel und die Wurzeln der Hanfpflanze können verwertet werden. Die Hanfpflanze wird somit vollumfänglich genutzt und verwendet.
  • Hanf ist sehr resistent gegenüber Pilzbefall, weshalb keine chemischen Fungizide auf Hanffeldern eingesetzt werden müssen. Das schützt die Umwelt.
  • Hanf wird bis zu vier Meter hoch und das Blätterwerk ist spätestens im Juli so dicht, dass Beikräuter im Feld zu wenig Licht bekommen. Das sorgt dafür, dass keinerlei Herbizide gespritzt werden müssen, unter denen vor allem Bienen und Insekten leiden. Der Hanfanbau kann somit in der ökologischen Landwirtschaft für die Beikrautregulierung genutzt werden. 

Ich hoffe diese Punkte machen deutlich, weshalb wir uns für Hanffaser entschieden haben. Insbesondere für Nussmilchbeutel ist Hanffaser der perfekte Rohstoff. Baumwolle besitzt bei anderen Produkten Vorteile, auf die wir in weiterführenden Ratgebern noch im Detail eingehen werden. Ihr dürft also gespannt sein.

Alles in allem sind Nussmilchbeutel ein sehr praktischer und nachhaltiger Alltagshelfer. Wenn ihr Fragen oder Anregungen zu unserem Ratgeber habt, dann meldet Euch gerne bei uns. Isabel und ich sind froh über jede Anregung und freuen uns über Euer  Feedback. 

Sonnige Grüße aus Düsseldorf,

Patrick
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar